Tanz trifft Seuchen

Ars Saltandi tanzt Bruegels Triumph des Todes – der Tod siegt über das Irdische: Der Himmel ist schwarz gefärbt vom Qualm brennender Städte. Überall sind Leichen verstreut. Den wenigen noch Lebenden nähert sich eine Armee von Skeletten, übermächtig schon durch ihre schiere Überzahl. Pest- und Choleraepidemien führten seit dem 14. Jahrhundert zu drastischen Darstellungen, die die Unausweichlichkeit und Grausamkeit des allgegenwärtigen Todes thematisieren, denen alle Gesellschaftsschichten hilflos ausgesetzt sind.