Peloponnesischen Krieg, um 430 v. Chr


Tote und Sterbende lagen übereinander, halbtot wälzten sie sich auf den Straßen – hin zu den Brunnen, in wildem Verlangen nach Wasser. Die Tempel langen voller Leichen. Völlig überwältigt vom Leid achtete niemand mehr das menschliche und das göttliche Gebot.


Thukydides über den Peloponnesischen Krieg, um 430 v. Chr